GCJZ Augsburg siteheader

Gesellschaft CJZ Augsburg

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Augsburg und Schwaben e.V.
Postfach 10 16 08
86006 Augsburg

Fon / Fax 08 21 - 43 25 02

E-Mail info@gcjz-augsburg.de
Homepage www.gcjz-augsburg.de

„Stadt ohne“

Führung durch die Ausstellung
Zur Woche der Brüderlichkeit

18. März 2020

ACHTUNG: Abesagt!!!
wg. Corona-Epedemie


ACHTUNG: Abesagt!!!
wg. Corona-Epedemie


Führung durch Frau Staudinger, Leiterin des Jüdschen Museums Augsburg.

„Die Stadt ohne. Juden Ausländer Muslime Flüchtlinge“ zeigt anhand historischer und aktueller Beispiele aus Augsburg, Bayrisch-Schwaben und der Bundesrepublik, wie eine zunehmende Spaltung der Gesellschaft zum Ausschluss einzelner Gruppen führen kann. Ausgangspunkt der Ausstellung ist der auf Hugo Bettauers Roman beruhende Film „Die Stadt ohne Juden“ (1924), der die Stufen des Ausgrenzungsprozesses visualisiert.

Die Ausstellung stellt damit die Frage, ob und inwiefern die gesellschaftliche Polarisierung und Spaltung während der Jahre des Aufstiegs des Nationalsozialismus mit unserer Gegenwart verglichen werden kann, soll oder sogar muss. (Aus dem Programm des Jüdischen Museums)

Zu der Ausstellung gibt es ein umfangreiches Begleitprogramm,